Week 04/05 2020 | Aarhus, DK

[English] Getting Started on my PhD Journey

So, this is it then. Back at the Technical University of Dresden, it was October 2013 and I had just started my undergraduate studies when I first met a PhD student who was working as a teaching assistant on one of our lab practicals. I was completely floored by how knowledgeable they seemed. Now I am at the same level as they are. I don’t remember their name nor their face, but I can’t help but wonder where they are these days. I hope they are doing well.

My first two weeks of being a PhD student weren’t spent explaining biology to wide-eyed undergraduates, though. I was mostly occupied with drafting plans for the next three years to come and registering here in Denmark. Previously, I had lived in Bergen (Norway) and I am already missing the mountains and nature of the Bergen area. Aarhus, however, is seriously growing on me! Especially, the longer hours of sunlight are working wonders on me.

My research group is creating a very welcoming atmosphere which I am all too thankful for. I even found some peeps whom to play some Dungeons & Dragons with in my free time.

A good start to a three-year long journey for sure.

[German] Doktorand - Das Abenteuer beginnt!

Es ist soweit. Ich kann mich noch daran erinnern, wie ich, kurz nach Beginn meines Bachelorstudiums an der Technischen Universität Dresden, im Oktober 2013 meinen ersten Doktoranden kennenlernte. Er assistierte einem Forscher bei einem unserer Laborpraktika. Ich war begeistert davon, wie belesen und schlau dieser Doktorand auf mich wirkte. Jetzt bin ich am selben Punkt wie diese Person. Ich erinnere mich weder an seinen Namen noch an sein Gesicht. Dennoch komme ich nicht umhin, mich zu fragen, wie es ihm wohl heute geht und wo er mittlerweile angekommen ist. Ich hoffe, dass es ihm gut geht.

Meine ersten zwei Wochen als Doktorand habe ich selber nicht damit verbracht, naiven und begeisterten Bachelorstudenten Biologie beizubringen. Hauptsächlich war ich damit beschäftigt, die nächsten drei Jahre meines Lebens zu planen und mich in Dänemark zu registrieren. Bevor ich hierher gezogen bin, lebte ich in Bergen (Norwegen) und ich vermnisse die Berge und die Natur der Gegend um Bergen herum. Nichtsdestotrotz finde ich Aarhus mit jedem Tag hier besser. Insbesondere das längere Tageslicht ist eine willkommene Veränderung in meinem Leben.

Die Forschungsgruppe, der ich hier beigetreten bin ist freundlich und heißt neue Mitglieder willkommen. Mehr hätte ich mir gar nicht wünschen können. Ich habe sogar bereits neue Freunde gefunden, mit denen ich die ein oder andere Partie Dungeons & Dragons spielen kann.

Ein guter erster Schritt auf dem langen Weg meines Doktorandentums.

Erik Kusch
Erik Kusch
PhD Student

In my research, I focus on statistical approaches to understanding complex processes and patterns in biology using a variety of data banks.

Related